Schafe auf der Weide

Alte Hasen – neue Regeln

Verkehrsregeln unterliegen einer ständigen Weiterentwicklung. Ihre Einhaltung ist entscheidend, ob es zu einem Verkehrsunfall kommt oder nicht. Häufig werden die Unfälle durch falsches Verhalten bei komplexen Situationen verursacht.

Daher bietet die Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein einen Sicherheitskurs speziell für Autofahrer an, die schon vor Jahrzehnten ihren Führerschein erworben haben.

Unter dem Titel „Alte Hasen – neue Regeln“ werden in Nordrhein-Westfalen Verkehrssicherheitsveranstaltungen bereits seit einigen Jahren durchgeführt.

Mit dem gleichen ansprechenden Motto hatte Rolf Greulich in seiner früheren Funktion als Leiter des Verkehrsdienstes der Polizei Bochum und als Vorsitzender der Verkehrswacht Bochum einen zweiteiligen Sicherheits-Kurs initiiert und in Bochum erfolgreich umgesetzt.

Nunmehr in Schleswig-Holstein im Ruhestand und in der Landesverkehrswacht engagiert, hat er das Konzept mit in den Norden gebracht. Auch hier stößt der Kurs auf gute Resonanz.Wildwechsel

Der Sicherheitskurs besteht aus zwei Modulen:

In Modul 1 werden zu Beginn die alterstypischen Leistungseinschränkungen und deren Bedeutung bei der aktiven Teilnahme am Straßenverkehr erörtert. Die danach folgenden Verkehrsregeln werden anhand von konkreten Verkehrssituationen besprochen. Dazu fotografiert Rolf Greulich vorher Verkehrssituationen aus dem jeweiligen Umfeld in Abstimmung mit dem polizeilichen Unfall-Lagebild.

Ergänzende Themen orientieren sich an den zuvor erfragten Interessen der Teilnehmer. Dies sind z. B. Vorfahrtsregeln, über die oftmals trotz vieler Jahre Fahrpraxis noch Unsicherheit herrscht, das richtige Verhalten bei Wildunfällen oder wie bildet man eine Rettungsgasse. Das „Reißverschluss-Verfahren“, das eigentlich so einfach ist und offenbar doch von so wenigen gekannt ist, kann ebenso Thema sein wie die Regelungen in verkehrsberuhigten Bereichen. Daneben werden auch Vorschriften behandelt, die es zur Zeit des Führerscheinerwerbs möglicherweise so noch nicht gab wie der Grün-Pfeil für Rechtsabbieger oder wann blinke ich beim Kreisverkehr.

Sitzposition

In Modul 2 stehen die Themen „Technik“ und „Fahrassistenzsysteme“ im Vordergrund. Beide Themen spielen bei älterwerdender Bevölkerung eine große Rolle, da sie das Fahren erleichtern und die Sicherheit erhöhen. Oftmals sind viele dieser Hilfs-/Unterstützungs-Systeme nicht genügend bekannt: man hat zwar schon mal davon gehört, sich aber nicht wirklich damit befasst.

Zum besseren praktischen Verstehen und Erleben der neuen Technik findet der zweite Teil des Sicherheitskurses in einem Autohaus statt.

Das neue Verkehrssicherheits-Angebot ist auch in SH bereits gut angelaufen, mit der Nachfrage ist Herr Greulich auch im „Ruhe“stand gut beschäftigt…