Schafe auf der Weide

Dietmar Benz ist neuer Präsident der Landesverkehrswacht

Die Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein hat einen neuen Präsidenten: die Hauptversammlung der LVW SH wählte in ihrer gestrigen Hauptversammlung in Eutin ihre neue Führung. In der Abstimmung setzte sich Dietmar Benz klar mit 63 zu 17 Stimmen gegen den bisherigen Präsidenten Gero Storjohann, MdB, durch.

Der 56 jährige Rendsburger ist als Polizeibeamter und Leiter der Präventionsstelle Polizeidirektion Neumünster seit vielen Jahren in der Verkehrssicherheitsarbeit aktiv und der Verkehrswacht seit langem verbunden, nicht zuletzt als Vorsitzender der Rendsburger Verkehrswacht.

Benz

„Mein Ziel ist es, bei den Verkehrswachten und deren Aktionen vor Ort präsent zu sein und damit deren Arbeit und ehrenamtliches Engagement wertzuschätzen sowie deren Probleme mit zu nehmen und gemeinsam Lösungen zu suchen“, so Dietmar Benz vor seiner Wahl. Daneben will er verstärkt den Kontakt zu Sponsoren Partnern und den beteiligten Ministerien halten und damit den Stellenwert der Verkehrswachtsarbeit unterstützen.

Weiterhin wurden Lars Peter Kayser (Flensburg), Kay-Uwe Güsmer (Herzogtum Lauenburg) und Harald Poppe (Segeberg) für die nächsten 4 Jahre in das Präsidium der Landesverkehrswacht gewählt. Das Präsidium komplettieren Vizepräsident Jochen Schnack und die geschäftsführende Vizepräsidentin Elisabeth Pier, deren Amtszeit turnusgemäß noch 2 Jahre läuft.

neues Präsidium

 

Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz hatte zuvor die Hauptversammlung der LVW in der Rosenstadt willkommen geheißen. Er lobte die ehrenamtliche Arbeit, die er mit der Verkehrswacht in Ostholstein und ihrer engagierten Arbeit auf dem Verkehrsübungsplatz in Eutin, hautnah beobachten kann. Er lud alle Teilnehmer ein, im kommenden Jahr zur Landesgartenschau Eutin erneut zu besuchen.

Grußwort BM