Richter, Staatsanwälte

 

Um mit Jugendlichen über Risiken, Gefahren und Folgen bei Fehlverhalten im Straßenverkehr sprechen zu können, haben sich Rechtsanwälte, Richter und Staatsanwälte, die besonders im Verkehrsrecht zu Hause sind, im Rahmen einer Aktion mit der Landes­verkehrswacht Schleswig-Holstein bereit erklärt,  in die Schulen zu kommen, um mit Schülerinnen und Schülern über wichtige Themen zu diskutieren.

Warum 

 

Das Unfallgeschehen auf unseren Straßen vor allem in der Altergruppe der 16- bis 25-jährigen gibt uns allen Anlass zur Sorge. Nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme und Partnerschaft kann der Verkehr auf unseren Straßen sicherer gemacht  werden.

Was

 

 

 

 

 

 

Um mit Jugendlichen über Risiken, Gefahren und Folgen bei Fehlverhalten im Straßenverkehr sprechen zu können, haben sich Rechtsanwälte, Richter und Staatsanwälte, die besonders im Verkehrsrecht zu Hause sind, im Rahmen einer Aktion mit der Landes­verkehrswacht Schleswig-Holstein bereit erklärt, zu Ihnen in die Schule zu kommen, um mit Schülerinnen und Schülern über folgende Themen zu diskutieren:

  • Gefahrenträchtiges Verhalten im Straßenverkehr als Fußgänger, Zweiradfahrer oder Autofahrer,
  • die Bestimmungen der STVO und STVZO,
  • Sicherheitsgurt, Schutzhelm und Schutzkleidung
  • Alkohol/Drogen im Straßenverkehr.

Weitere Themen können abgesprochen werden.

Wer

 

Das Angebot richtet sich insbesondere an die Oberstufen der Gymnasien und Gesamtschulen, aber auch an die Berufsschulen oder Jugendaufbauwerke.

Wie

 

Die Termine stimmen wir mit Ihnen ab. Richten Sie Ihre Anfrage bitte an unsere o. a. Anschrift, per email oder rufen Sie uns an.

Kosten/Förderung       

 

Den Schulen entstehen für diese sach- und fachkundigen Referenten keine Kosten.