Schafe auf der Weide

Verkehrsminister Buchholz startet Licht-Test 2021

Funktionieren sollten sie, aber sie tun es leider nicht immer. Die Rede ist von Scheinwerfern und Leuchten, die dem Autofahrer in der dunkler werdenden Jahreszeit Sicht und damit Sicherheit bringen. Eine Zahl aus der Statistik verdeutlicht, welche Folgen eingeschränkte Sicht hat: Im vergangenen Jahr verunglückten deutschlandweit 365 Verkehrsteilnehmer bei einer Fahrt im Nebel. Wenn unter solch erschwerten Bedingungen auch noch die Beleuchtung des Fahrzeugs nicht intakt ist, dann kann das schnell lebensgefährlich werden – für Fahrer wie auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer.

Gute Gründe gibt es also in ausreichender Zahl für den alljährlichen Licht-Test, der vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und der Deutschen Verkehrswacht ab Oktober organisiert wird. In Schleswig-Holstein – wie in den anderen Bundesländern – werden die kostenlosen Prüfungen der Pkw-Beleuchtungen in den Kfz-Meisterbetrieben vorgenommen.
Minister Buchholz betont die Bedeutung der Aktion: „Das Verkehrsministerium ist sehr dankbar für den Einsatz der Meisterbetriebe im Rahmen des Licht-Tests. Sie machen allen Teilnehmenden deutlich, wie wichtig es für Autofahrerinnen oder Autofahrer ist, dem einwandfreien technischen Zustand ihres Pkw volle Aufmerksamkeit zu schenken. Scheinwerfer und Leuchten sind unerlässlich für die Sicherheit. Der Licht-Test ist deshalb ein Check, der Leben retten kann.“