Verkehrsbezogene Aus- und Fortbildung von ErzieherInnen im Vorschulbereich

 

Diese Veranstaltung wendet sich an die Mitarbeitenden und die engagierten Eltern in Kindertagesstätten (hier sind alle Einrichtungen gemeint auch Kindergärten und kindergartenähnliche Einrichtungen), Vorschulen, Grundschulen u.ä.

Unter Anleitung eines erfahrenen Moderatorenteams werden gemeinsame Grundlagen in der Verkehrssicherheitsarbeit erarbeitet und Ideen für die Praxis entwickelt.

Kinder: Sie leben gefährlich – besonders im Straßenverkehr.

Deshalb brauchen sie unsere Hilfe. Gefragt ist die intensive Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Kinderbetreuungseinrichtung in der Verkehrssicherheitsarbeit. Wie sie aussehen kann und was die Kindertagesstätte in ihrer praktische Arbeit zur Verkehrssicherheitsarbeit beiträgt, ist Thema der Veranstaltungsreihe, die durch das Moderatorenteam für Aus- und Fortbildung im Elementarbereich angeboten wird.

‚ Verkehrssicherheitsarbeit – auch das noch! ‚

Vielleicht Ihr erster Gedanken, wenn Sie zusätzlich zu Ihrer vielfältigen Arbeit auch noch Verkehrssicherheitsarbeit einplanen sollen. Farben und Formen kennenlernen, Bewegungsabläufe schulen, Geräusche unterscheiden … sind selbstverständlicher Teil Ihrer täglichen Arbeit und ein erster Schritt in die Verkehrssicherheitsarbeit. Aber das allein genügt nicht.

Wie eine praxis- und situationsorientierte Verkehrssicherheitsarbeit für Kinder im Vorschulalter aussehen kann, welche entwicklungsbedingten Voraussetzungen Kinder für die Teilnahme am Straßenverkehr mitbringen, welchen Medien und Materialien es gibt und wie diese durch Ihre kreative Arbeit ergänzt werden können, ist Teil dieses praxisbegleitenden Fortbildungsangebotes.

Das Projekt wird gefördert vom Verkehrsministerium Schleswig-Holstein, der Unfallkasse-Nord und der Sparkasse Südholstein.

Sparkasse Südholstein

Weitere Informationen und Anmeldung:

Moderatorenteam für Aus- und Fortbildung im Elementarbereich

Nelkenstraße 33
24536 Neumünster
Tel.: 04321-39470
Fax.: 04321-39470
mobil: 0171-7050357
Email: asdor-moderation@web.de

oder über die Geschäftsstelle der Landesverkehrswacht.