Auch in diesem Jahr war die Polizei Show in Kiel wieder ein großer Erfolg: die Landesverkehrswacht SH war sowohl mit einem attraktiven Programmpunkt als auch mit einem umfangreichen Infostand vertreten.

In der Arena führte LVW-Präsident Dietmar Benz durch eine Zeitreise von Beleuchtung an Fahrrädern seit der Erfindung des Laufrades. Die Funzel an einem Polizeidienstrad vor über 100 Jahren war von den Zuschauerrängen gerade noch wahrzunehmen: dass sich dahinter ein Fahrradfahrer mit seinem Fahrzeug verbarg, war aber nicht zu sehen. Im Laufe der Zeit verbesserte sich die Beleuchtung: das wurde mit verschiedenen Fahrzeugen bis hin zum Pedelec deutlich gemacht. Den Abschluss bildete ein voll beleuchtetes und mit LED-Lichtern bestücktes Tandem, bei dem die Fahrer durch reflektierende Kleidung und zusätzlichen Reflektoren an Armen und Beinen auch im Dunklen deutlich sichtbar waren.

Zusätzlich war ein großer Infostand der Landesverkehrswacht am Umlauf aufgebaut: hier konnten sich die Besucher am Rande der Veranstaltung über das sichere Fahrrad und die Möglichkeiten der Beleuchtung informieren. Reflektoren an Speichen oder Rahmen sowie reflektierene Kleidung oder Accessoires wie Kragen, Klackbänder oder einfach nur reflektierende Zipper für Reißverschüsse ergänzten das Informationsangebot. Alle Kinder konnten an einem Glücksrad versuchen, ein reflektierendes Klackband zu er-drehen. Als Trostpreis gab es ein Verkehrsheft „Käpt’n Blaubär“ und Süßes.

In den Pausen war der Stand heftig umlagert, viele wollten sich nach der Vorführung von nahezu unsichtbaren und sichtbaren Fahrrädern über die Beleuchtung informieren.

Insgesamt war es auch in diesem Jahr wieder eine sehr erfolgreiche Veranstaltung.