Podium

Die diesjährige HV der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein fand in dem historischen Ambiente des Rokoko-Saales im Kreismuseum Ratzeburg statt. Im Mittelpunkt standen die Wahlen für zwei Vizepräsidenten: Einstimmig wurde Vizepräsidentin Elisabeth Pier wiedergewählt sowie als weiterer Vizepräsident  Markus Witt.

Elisabeth Pier ist bereits seit vielen Jahren Vizepräsidentin und leitet die Geschäftsstelle in Kiel, Markus Witt ist neben seiner Tätigkeit als Lehrer und Kreisfachberater als Lehrbeauftragter für Verkehrserziehung an der Uni Flensburg tätig.

In ihren Grußworten betonten der Landrat  des Kreises Herzogtum Lauenburg Dr. Christoph Mager sowie Bürgervorsteher Ottfried Feußner den Wert der Verkehrserziehung und erinnerten sich an den Erwerb ihrer Fahrradführerscheine und Feußner zusätzlich an seine Tätigkeit als Schülerlotse.  Beide machten auf das besondere Ambiete im Kreismuseum aufmerksam – die Mitglieder hatten Gelegenheit, die interessanten Exponate vor und nach der Hauptversammlung ausgiebig zu betrachten.

Nach dem ausführlichen Geschäfts- und Finanzbericht und dem Prüfbericht der Kassenprüfer wurde das Präsidium einstimmig entlastet. Auf der Tagesordnung standen neben den Wahlen der Beschluß über eine Beitragsordnung sowie über den Tagungsort für die nächste Hauptversammlung. Gewünscht wird ein zentralerer Tagungsort um die Fahrzeiten nicht ausufern zu lassen; 2018 wird sie in Wahlstedt stattfinden.

Podium